Tipps & Tricks



Ladedruckleitung FR 500 und FR 600 mit FPT Cursor 13

Bei den FR 500 und FR 600 mit FPT Cursor 13 von Baujahr 2012 bis einschließlich 2015 sitzt der Verbindungsschlauch der beiden Ladeluftleitungen so nahe an der Abgasturbine des Turboladers, daß dieser aufgrund der enormen Hitzeentwicklung regelmäßig kaputt geht.

Das Anbringen eines kleines Hitzeschutzbleches, wie nachfolgend gezeigt, löst das Problem dauerhaft.


Anlenkung Spannhebel für Lüfterriemen

Bei den früheren "FR"-Modellen war der Anlenkpunkt des Hebels für die Spannrolle des Lüfterriemens direkt an der Achse des Lüfterflügels.

Die Ausführung dieser Lagerung hat sich als nicht Dauerfest erwiesen, so daß teilweise nach lediglich 300 Betriebsstunden die Lager getauscht werden mussten.

Bei dem nachstehend gezeigten Umbau wurde der besagte Anlenkpunkt weg vom Lüfterrad auf die ohnehin vorhandene Traverse des Lüfterflügels verlegt, was das Problem abschließend behoben hat.


Anhängung Pick-up am FR

Bei der ab Werk gelieferten Anhängung der 3m-Pick-up muß das Erntegut einen relativ weiten Weg ohne aktive Förderung zurücklegen, was sich zwangsweise in einer ungleichmäßigen Beschickung des Häckslers niederschlägt.

Um dieses Problem, das auch von anderen Herstellern mehr oder weniger bekannt ist, wurde an der gezeigten Pick-up die Anhängung geändert: Am oberen Querrahmen, dort wo der Einzug den Erntevorsatz anhebt, wurde ein 100mm breites Rechteckrohr eingesetzt, so daß, diese Änderung für sich alleine genommen, die Pick-up zunächst etwas höher ausgehoben würde, bzw. in Ernteposition sich das Häckselaggregat tiefer absenken müsste.

Dies ist soweit jedoch in keinster Weise zielführend, da sich der Futterfluß am Ausgang der Häckseltrommel massiv verschlechtern würde. Also wurden, um den Umbau zu vervollständigen, die unteren Verriegelungspunkte der Pick-up deutlich nach vorne versetzt.

Letztlich wurde die Pick-up also nur deutlich steiler nach vorne geneigt und so die ursprügliche Anbauhöhe beibehalten.

Die Verbesserung des Futterflusses entsteht nun dadurch, daß die Abgabe der Pick-up wesentlich näher an die Einzugswalzen rückt und der Zuführung dadurch wesentlich gleichmäßiger wird.

Zu erkennen ist die erzielte Verbesserung schon alleine an dem wesentlich verkürzten Übergabgsblech der Pick-up.

Die nachfolgenden Bilder zeigen mit den roten Pfeilen den Originalzustand, die grünen den Umbau.